Non bona nisi quae modesta.  •  Nichts ist gut, was nicht bescheiden ist.  (Kurfürstin Sophie)

Ehemaligenbund

Wer wir sind

Der Bund der Ehemaligen der Sophienschule ist ein Zusammenschluss ehema- liger Schülerinnen und Schüler der Schule. Der Bund ist seit einigen Jahren als eine eigenständige Abteilung im Verein der Eltern und Freunde der So- phienschule organisiert. In dieser Abteilung fällt kein Mitgliedsbeitrag an! Durch Aufnahme in unsere Datenbank erhält man einmalig “Sophies Jahr” mit den “Grüßen” als Einleger zugeschickt. Der Sendung liegt ein Zahlschein bei, mit dessen Hilfe man einen eigens festzulegenden Betrag an den Ehemaligen- bund z.B. zur Deckung der Druckkosten oder auch zur Unterstützung von fi- nanziellen Zuwendungen an die Schule überweisen kann. Für jede Ehemalige bzw. jeden Ehemaligen legen wir dann eine Guthabenliste an, die jedes Jahr um 5 Euro reduziert wird. Ist das Guthaben aufgebraucht, erfolgt kein Post- versand von “Sophies Jahr” mit den “Grüßen” mehr.

Was wir tun

Der Bund hat sich verschiedene Aufgaben gestellt: Gewährleistung des Zusammenhalts der Ehemaligen untereinander. Diesbezüglich wird eine Datenbank mit den Adressen geführt und ge- pflegt. Ehemalige Schülerinnen und Schüler können bei der Organisa- tion von Klassen- und Jahrgangstreffen die Datenbank nutzen. Information der Ehemaligen über die Aktiviten der Sophienschule. Einmal jährlich erscheint “Sophies Jahr” und enthält als Einleger auch Mitteilungen des Ehemaligenbundes, die “Grüße”. Unterstützung der Schule bei der pädagogischen Arbeit. Der Bund der Ehemaligen unterstützt regelmäßig die Schule bei verschiedenen Pro- jekten und Maßnahmen. So wurde zuletzt z.B. die Renovierung der sa- nitären Anlagen im Landheim, die Arbeit der Schülerzeitung “Götterbo- te”, das Comenius-Projekt und das Projekt “Schüler fördern Schüler” bezuschusst. Ausrichtung des “Goldenen Abiturs”. Der Bund der Ehemaligen lädt die Ehemaligen, die vor 50 Jahren das Abitur abgelegt haben, zu einem gemütlichen Kaffeetrinken in die Stadthalle ein.

Vorstand

Ralph Hartung; Irmela Müller, geb. Claus; Ursula Menzel, geb. Heuser; Inge Lecher, geb. Scherrer (Stand: Januar 2015)

Anfragen und Beiträge

Bitte direkt per Mail an Ralph Hartung: ralph.hartung@t-online.de

Datenbank

Adressänderungen oder Familiennachrichten für die “Grüße” bitte an Irmela Müller: irmelamueller@htp-tel.de

Die “Grüße”

Nr. 78 [2015], Nr. 77 [2014], Nr. 76 [2013], Nr. 75 [2012], Nr. 74 [2011], Nr. 73 [2010], Nr. 72 [2009], Nr. 71 [2008], Nr. 70 [2007], Nr. 69 [2006], Nr. 68 [2005]. “Grüße” aus der Zeit vor 2005 können Sie auf Anfrage bei Ralph Hartung bekommen: ralph.hartung@t-online.de
Non bona nisi quae modesta. Nichts ist gut, was nicht bescheiden ist. (Kurfürstin Sophie)

Ehemaligenbund

Wer wir sind

Der Bund der Ehemaligen der Sophienschule ist ein Zusam- menschluss ehemaliger Schülerinnen und Schüler der Schu- le. Der Bund ist seit einigen Jahren als eine eigenständige Abteilung im Verein der Eltern und Freunde der Sophien- schule organisiert. In dieser Abteilung fällt kein Mitglieds- beitrag an! Durch Aufnahme in unsere Datenbank erhält man einmalig “Sophies Jahr” mit den “Grüßen” als Einleger zugeschickt. Der Sendung liegt ein Zahlschein bei, mit dessen Hilfe man einen eigens festzulegenden Betrag an den Ehemaligen- bund z.B. zur Deckung der Druckkosten oder auch zur Un- terstützung von finanziellen Zuwendungen an die Schule überweisen kann. Für jede Ehemalige bzw. jeden Ehemali- gen legen wir dann eine Guthabenliste an, die jedes Jahr um 5 Euro reduziert wird. Ist das Guthaben aufgebraucht, erfolgt kein Postversand von “Sophies Jahr” mit den “Grüßen” mehr.

Was wir tun

Der Bund hat sich verschiedene Aufgaben gestellt: Gewährleistung des Zusammenhalts der Ehemaligen untereinander. Diesbezüglich wird eine Datenbank mit den Adressen geführt und gepflegt. Ehemalige Schü- lerinnen und Schüler können bei der Organisation von Klassen- und Jahrgangstreffen die Datenbank nutzen. Information der Ehemaligen über die Aktiviten der Sophienschule. Einmal jährlich erscheint “Sophies Jahr” und enthält als Einleger auch Mitteilungen des Ehemaligenbundes, die “Grüße”. Unterstützung der Schule bei der pädagogischen Ar- beit. Der Bund der Ehemaligen unterstützt regelmäßig die Schule bei verschiedenen Projekten und Maßnah- men. So wurde zuletzt z.B. die Renovierung der sani- tären Anlagen im Landheim, die Arbeit der Schülerzei- tung “Götterbote”, das Comenius-Projekt und das Projekt “Schüler fördern Schüler” bezuschusst. Ausrichtung des “Goldenen Abiturs”. Der Bund der Ehemaligen lädt die Ehemaligen, die vor 50 Jahren das Abitur abgelegt haben, zu einem gemütlichen Kaffeetrinken in die Stadthalle ein.

Vorstand

Ralph Hartung; Irmela Müller, geb. Claus; Ursula Menzel, geb. Heuser; Inge Lecher, geb. Scherrer (Stand: Januar 2015)

Anfragen und Beiträge

Bitte direkt per Mail an Ralph Hartung: ralph.hartung@t-online.de

Datenbank

Adressänderungen oder Familiennachrichten für die “Grüße” bitte an Irmela Müller: irmelamueller@htp-tel.de

Die “Grüße”

Nr. 78 [2015], Nr. 77 [2014], Nr. 76 [2013], Nr. 75 [2012], Nr. 74 [2011], Nr. 73 [2010], Nr. 72 [2009], Nr. 71 [2008], Nr. 70 [2007], Nr. 69 [2006], Nr. 68 [2005]. “Grüße” aus der Zeit vor 2005 können Sie auf Anfrage bei Ralph Hartung bekommen: ralph.hartung@t-online.de