Non bona nisi quae modesta.  •  Nichts ist gut, was nicht bescheiden ist.  (Kurfürstin Sophie)

Das Referendariat

Unsere Referendarinnen & Referendare

Wer das Studium für das Gymnasiallehramt mit der Masterprüfung abge- schlossen hat, kann in die zweite Phase der Lehrerausbildung eintreten: Im Referendariat gibt man 6 bis 8 Stunden pro Woche Unterricht in eigener Verantwortung. Dabei wird man von Fachlehrkräften beraten und hospitiert zudem im Unterricht anderer Lehrkräfte. Begleitend besucht man wöchentlich pädagogische und didaktische Seminare. Das Referendariat dauert 18 Monate.
Referendar/innen Referendar/innen
Im Zuge der Umstellung unserer Website auf ein neues Layout mit flexibleren Informationsmöglichkeiten wurde dieser Bereich bereits angepasst. Bilder, Mailadressen und Informationen zu unseren Referendar- innen und Referendaren erhalten Sie per Klick auf den Button:
Non bona nisi quae modesta. Nichts ist gut, was nicht bescheiden ist. (Kurfürstin Sophie)

Das Referendariat

Unsere Referendarinnen & Referendare

Wer das Studium für das Gymnasiallehramt mit der Master- prüfung abgeschlossen hat, kann in die zweite Phase der Lehrerausbildung eintreten: Im Referendariat gibt man 6 bis 8 Stunden pro Woche Un- terricht in eigener Verantwortung. Dabei wird man von Fachlehrkräften beraten und hospitiert zudem im Unter- richt anderer Lehrkräfte. Begleitend besucht man wöchentlich pädagogische und di- daktische Seminare. Das Referendariat dauert 18 Monate.
Im Zuge der Umstellung unserer Website auf ein neues Lay- out mit flexibleren Informationsmöglichkeiten wurde dieser Bereich bereits angepasst. Bilder, Mailadressen und Informationen zu unseren Referen- darinnen und Referendaren erhalten Sie per Klick auf den Button:
Referendar/innen Referendar/innen